Fototour zum Río Tinto

Kürzlich waren wir wieder am Río Tinto in der Provinz Huelva. Vom Wetter her hatten wir Glück, denn am Heimreisetag fing es an zu regenen. Wenn man zum Fotografieren zum Río Tinto reist, sollte man darauf achten, dass es länger nicht geregnet hat. Wenn der Fluss viel Wasser führt und schnell fließt, ist er gelb und nicht rot.

Ich plane immer zwei Übernachtungen ein, da wir an unterschiedlichen Plätzen fotografieren. Die Hotelauswahl in der Region ist dürftig, es gibt eigentlich nur das Hotel Vázques Díaz in Nerva. Seinen Höhepunkt hatte das Hotel wohl vor 30 Jahren und seit dem wurde dort auch nicht mehr viel verändert bzw erneuert. Aber es ist sauber und der Chef ist sehr zuvorkommend.

Es gibt in der Gegend auch noch verschiedenen Ferienappartments (Selbstversorgung), die etwas komfortabler sind. Das Hotel Vázquez Días hat den Vorteil, dass es direkt im Ort liegt, mit einem guten Angebot an Tapas-Bars und Restaurants, die man bequem zu Fuß erreichen kann.

Wie schon erwähnt, fotografieren wir an unterschiedlichen Locations, die jeweils komplett andere Motive anbieten. Und jedesmal kommen neue dazu, wenn man z.B. wie diese Mal, unterwegs einen Wandersmann trifft, der einem neue Geheimtipps zum Fotografieren verrät. So wird es dort niemals langweilig, weswegen ich in der Regel auch einmal im Frühjar und einmal im Herbst eine Tour dorthin organisiere. Wer mich gerne mal auf einer Fototour begleiten möchte, findet hier Informationen: fototouren.eu.

Auf meinem Video Kanal wird es in Zukunft weitere, ausführliche Berichte über interessante Fotolocations in Spanien geben. Wenn euch das interessiert, freue ich mich, wenn ihr meinen Kanal abonniert.

Weitere Fotos gibt es hier in meiner Fotogalerie. Und hier noch eine weitere Fotogalerie meine Foto-Freundes Edouard Kutter.

2 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.