Ein Ausflug in die Sierra Blanca

Gestern ging es zu einem kurzen Ausflug in die Sierra Blanca, genau gesagt zum Juanar. Die Sierra Blanca ist ein Gebirgszug im Hinterland von Marbella. Der Name kommt von dem weißen Mamorgestein, welches dort überwiegt. Die bekanntesten Gipfel dort sind der Pico de la Concha (1.270 m) und der Cruz de Juanar im Osten (1.178 m) . Doch der höchste Gipfel ist der Cerro Lastonar (1.275 m).

Die Region ist jetzt nicht unbedingt eine Fotolocation der ersten Wahl, aber natürlich hatte ich meine Kamera dabei. Und schöne Landschaften sprechen mich immer an.

Nicht selten trifft man in dieser Region auf den iberischen Steinbock. Dass wir so nah an die Tiere heran kamen, lag aber daran, dass gerade ein Forstarbeiter etwas Wasser und ein wenig Futter gebracht hatte. Die Tiere kennen ihn schon und wenn sie sein Auto hören, kommen sie herbei geeilt.

Was mich dort immer wieder in seinen Bann zieht, sind die Felsen beim Aussichtspunkt Mirador de Juanar. Ihre eigenartigen Formationen lassen viel Spielraum für die Phantasie.

Falls ihr mal in der Gegend seid und gerne wandert, kann ich euch diese Region nur ans Herz legen. Von Marbella fährt man die A355 hoch bis zur Abzweigung Refugio de Juanar, dort abbiegen und noch 5 km weiter fahren. Dort kann man sein Auto abstellen und los laufen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.