Im Wohnmobil entlang der Route der Mandelblüten

Dieses Wochenende geht es in meinem Kastenwagen Wohnmobil in die Sierra de la Contraviesa und in die Alpujarra von Granada. In der Contraviesa hoffe ich, noch ein paar blühende Mandelbäume zu erwischen.

https://youtu.be/EOmd0_wLqTU

Danach geht es über Ugijar und die Alpujarra de la Sierra in die Alpujarra Alta, in die Poqueira-Schlucht. Dort liegen die drei Ortschaften Pampaneira, Bubión und Capileira.

https://youtube.com/watch?v=Ir4HUWPT0Xw

Ich bin, anders als auf der Karte angezeigt, von Ugijar nicht über Trevelz nach Bubión gefahren, denn dann wäre ich durch eine Ortschaft gekommen, die noch wegen dem Virus geschlossen war. Um Kontrollen zu meiden, bin ich über Cadiar, Tovizcón und Orgiva gefahren. Ich empfehle aber die Strecke auf der Karte.

Die Stelle, an der ich die erste Nacht übernachtet hatte (dort, wo ich ausgesperrt war), war hier: 36.85885465194104, -3.2753786185019074.

Das Verlassene Schwimmbad zwischen Yegen und Mecina Bombarón liegt hier: 36.97714183985733, -3.140528404586199.

Der Parkplatz in Bubión ist hier: 36.94859233529362, -3.3549371704660205.


Und wenn du dir Gedanke machst, wie du meinen Kanal unterstützen könnt, findet ihr hier Anregungen 😉


3 Kommentare
  1. Karin Berger
    Karin Berger sagte:

    Hallo, wir fahren ein Womo mit 9,10m Länge, 3,50Höhe und 2,40Breite. In einem Reiseführer habe ich von einer Fahrt durch die Alpujarra gelesen. Gerne würden wir diese Strecke auch fahren, sie wurde aber als sehr kurvig beschrieben. Ist unser Womo dafür geeignet oder sollten wir das besser lassen?

    Antworten
    • Jürgen
      Jürgen sagte:

      Hallo Karin. Es kommt darauf an, welche Strecke ihr fahren wollt. Die, die ich in diesem Video gefahren bin ist streckenweise ungeeignet für so ein langes WoMo. Aber es fahren ja auch Busse durch die Alpujarra und die sind etwas länger noch. Kurvenreich ist die Region auf alle Fälle, das darf man nicht scheuen. Dafür ist die Gegend aber auch wirklich sehenswert. Ich würde es machen. Leider gibt es wenig Stellplätze. Wenn ir eine konkrete Route und Fragen habt, könnt ihr euch gerne an mich wenden. LG Jürgen

      Antworten
      • Karin Berger
        Karin Berger sagte:

        Hallo Jürgen, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Wir werden uns dann mal die Busrouten anschauen

        Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.